Trainmobil - Unsere Geschichte

Seit 2019

2020 Mit Online-Schulungen und VR-Trainings bringt Trainmobil Lernen und Erleben in eine neue Dimension

2020 Die neuen Trainmobil-Trainingsunterlagen bieten weit mehr als das gedruckte Wort! Unter anderem spannende AR-Technologie und jede Menge Hintergrundwissen, Videos und Bilderstrecken.

2019 AR-Technologie hält Einzug mit dem Prototyp „So geht’s Autoglas“: Mithilfe dieser Technik ist es möglich, multimediale Inhalte mit gedruckten Informationen zu verbinden. Dazu benötigt wird lediglich ein Tablet oder Smartphone sowie die kostenfreie Trainmobil-App.

2019Trainmobil wächst: Neue Räume für die Technische Redaktion

2019 Weitere Trainer erhalten die Bosch-Zertifizierung

2019 Neuer 3D-Projektormacht Trainings noch praxisnaher und erlebbarer

2019 Prototyp „Reparaturhilfe online“ entsteht und wird erstmals auf der TransTech19 vorgestellt. Damit stehen Reparaturhilfen und Hintergrundwissen direkt am Werkstatt-Arbeitsplatz zur Verfügung – via Laptop, Tablet oder Smartphone

2019 Erweiterung des Online-Buchungssystems

2016 bis 2018

2018 Erstmals über 2.000 Trainingstage

2018 Produktion von technischen Dokumentationen für die Industrie auch in englischer Sprache

2018 Neue Werkstattausrüstung mit 3D-Achsmessanlage und VAG-Kalibriertool

2018 Erweiterung der Trainingsausrüstung / Schulungsmodelle: Funktionsmotoren Opel Insignis TDCI Bi-Turbo, VW 1.5 TSI mit VTG-Lader. BMW 1.6 BDE mit Twin Power, VAG 2.0 TDI-CR mit PDF und SCR System / transportables Fahrwerkstrainermodell

2018 Fuhrparkerweiterung der Trainmobil-Flotte: Zwei Elektrofahrzeuge, BMW, zwei Ford, Sprinter mit Ladebordwand, Dieselhybrid Volvo V60

2018 Trainmobil-Hotline „Digitales Serviceheft und Herstellerportale“ geht an den Start

2017 Trainmobil zieht in neue Räumlichkeiten in der Schnackenburgallee 49

2017 Neuer Internetauftritt im Responsiv-Design löst den bisherigen Internetauftritt ab

2017 Umstellung der Qualitätsmanagement-Norm auf DIN EU ISO 9001 : 2015

2016 Trainmobil vergrößert sich. Die Planungen für die neuen Räume laufen an. Besonderes Augenmerk wird auf den Entwicklungsbereich für Reparaturverfahren gelegt, der eine 300 qm große Werkstatt erhält

2011 bis 2015

2015 Zur Erstellung von 3D-Grafiken wird ein CAD-System eingeführt

2014 Trainmobil meldet „So geht´s“ als Marke für technische Informationen an

2014 Ein Kundencenter zur schnelleren Bearbeitung von Anfragen, Planungen und Trainingsverkauf verbessert unsere Servicequalität

2013 Unsere News, Tipps, Infos und Broschüren zu Datenbussystemen erblicken das Licht der Welt

2012 Startschuss zum Aufbau einer technischen Entwicklung für Reparaturverfahren

2011 Nussbaum und Trainmobil entwickeln eine Scherenhebebühne mit Freihubeinrichtung für den mobilen Einsatz

2006 bis 2010

2010 Der Trainmobil-Internetauftritt wird komplett neu erstellt. Rollouts für die Trainingsanbieter (Großhandel) werden individuell erstellt

2010  Der wdk zertifiziert Trainmobil, Weiterbildung nach den Leitlinien des Wirtschaftsverbandes der deutschen Kautschukindustrie durchzuführen

2009  Trainmobil startet mit Online-Buchungssystem als Weiterbildungsportal für den IAM

2009  Trainmobil wird von der Behörde für Umwelt und Chemikalien in Hamburg zur Durchführung der Klima Sachkunde autorisiert

2007  Technische Ausrüstung für mobile Trainings wird weiter ausgebaut

2007  ATR-Trainingscamp: Gemeinsam mit dem ATR wird ein Trainingsprogramm für Auszubildende gestartet

2006 Trainmobil wird auditiert, Trainings in Bosch-Partnerbetrieben durchführen zu können sowie Bosch-Modulpartner, Bosch Carservice und Auto-Crew-Betriebe zu schulen und das Bosch-Zertifikat auszustellen

2001 bis 2005

2003 ISO-Zertifizierung nach DIN EU ISO 9001 : 2000

2002  Gründung der ATR-Akademie

2001 Stahlgruber wird Partner

1995 bis 2000

2000  Matthies Autoteile GmbH & Co KG und Elmar Wenzel gründen Trainmobil, Trainings für Praktiker GmbH

2000  Wessels und Müller wird Partner

1997  Aus „Matthies hält fit“ wird „Matthies macht fit

1996  Unter „Matthies hält fit“ werden die ersten Trainings für Praktiker durchgeführt

1995  Matthies Autoteile und Elmar Wenzel entwickeln ein Weiterbildungsprogramm