October 28, 2020

Maskiertes Dauerfernlicht

Scheinwerfer richtig einstellen

Das passende Training zum Thema: Lichttechnik – Moderne Lichtsysteme prüfen, einstellen und Fehler suchen

Bei modernen Scheinwerfersystemen ist eine präzise Einstellung der Scheinwerfer von elementarer Bedeutung. Passt beispielsweise beim maskierten Dauerfernlicht die Grundeinstellung der vertikalen Hell-Dunkel-Grenze nicht, können die Position und die Breite des Lichttunnels von den berechneten Werten abweichen. Ein starkes Blenden anderer Verkehrsteilnehmer wäre dann die Folge.

Bei diesem System wird bei entgegenkommenden Fahrzeugen nicht mehr auf Abblendlicht umgeschaltet, sondern Teile des Lichtkegels werden ausmaskiert. So wird der Gegenverkehr trotz ständig eingeschalteten Fernlichts nicht geblendet. Stattdessen wird nur die Umgebung um den Gegenverkehr herum weiter durch das Fernlicht beleuchtet. Die Maskierung des Lichtkegels passt sich den entgegenkommenden Fahrzeugen dynamisch an, auch wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug eingeholt wird.

Dementsprechend sind hier neben den Arbeitsschritten zur Ausrichtung des SEG auch die korrekte Einstellung der Fahrachse am Fahrzeug und die richtige Kalibrierung der Frontkamera von großer Bedeutung:

  • Einstellgerät im vorgeschriebenen Abstand vor den Scheinwerfer positionieren
  • Bei nicht schienengebundenem SEG die rechtwinkelige Ausrichtung zur Fahrzeuglängsmittelebene für jeden Scheinwerfer einzeln vornehmen
  • Bei schienengebundenem SEG genügt die einmalige Ausrichtung möglichst mittig vor dem Fahrzeug

 

 

Zudem wird das Prüfen und Korrigieren der Scheinwerfereinstellung aufwändiger. Wurde in der vergangenen Zeit oftmals auf den Einsatz von Diagnosetestern zur Aktivierung der Grundeinstellung verzichtet, ist der Tester beim Einstellen aktueller Lichtsysteme nicht mehr wegzudenken. Denn die vertikale Hell-Dunkel-Grenze lässt sich in der Regel nur im Grundeinstellungsmodus prüfen und neu justieren. Wichtig:  Generell sollten die genauen Einstellwerte und der für das jeweilige Fahrzeug vorgeschriebene Prüfablauf den Herstellervorgaben oder den Datenbanken der Informationsquellen entnommen werden. Denn hier sind teilweise schon Unterschiede bei einzelnen Fahrzeugmodellen vorhanden.

 

Wussten Sie…

…dass der Neigungswinkel, der auf dem Scheinwerfer aufgedruckt ist, in Prozent angegeben wird. Dieser liegt bei den meisten Scheinwerfern bei 1,2 bzw. 1,0 Prozent. Ein Neigungswinkel von 1,2 Prozent bedeutet dabei, dass das Licht sich in 10 Metern Entfernung um 12 Zentimeter absenkt.

Das passende Training zum Thema: Lichttechnik – Moderne Lichtsysteme prüfen, einstellen und Fehler suchen

Zurück zur Übersicht