Schnellüberprüfung mit Radaufnehmer Control
Hilfreich, aber kein Ersatz für die Achsvermessung

Mit dem Radaufnehmer Control des Herstellers Hella/Gutmann kann an dynamischen Fahrachsen eine Schnellprüfung durchgeführt werden. Das System ist für alle Fahrzeughersteller geeignet und kann nur in Verbindung mit zwei HGS Radaufnehmern HD-10 EasyTouch betrieben werden. 
Ist das Fahrzeug korrekt positioniert, werden die beiden Radaufnehmer HD-10 EasyTouch an der Hinterachse angebracht und mithilfe einer kleinen Wasserwaage quer zur Fahrachse und in Richtung der Fahrachse ausgerichtet. Wie der abgelesene Wert ausgewertet werden muss, ergibt sich aus dem Radstand des Fahrzeugs und den Toleranzwerten der Spur der Hinterachse. Letztere werden vom Fahrzeughersteller vorgegeben. In der Regel ist der Wert Null bei allen Fahrzeugen in Ordnung. Weicht der Wert ab, kann in der Toleranzliste des Radaufnehmer Control die maximal erlaubte Abweichung nachgeschaut werden. 


Der maximale Wert für die Abweichung liegt z. B. bei dem Passat 8B bei "8". Befindet sich der Wert innerhalb der maximalen Abweichung, ist die Spur in seinem Verhältnis links zu rechts ausgeglichen, also ist die geometrische Fahrachse "gerade " und es darf kalibriert werden. Liegt der Wert jedoch außerhalb der Toleranz, muss die Ursache behoben und zur Sicherheit eine komplette Achseinstellung durchgeführt werden. Danach darf kalibriert werden.