Fremdstoffe im Kältemittel?
Druckmanometer gibt Aufschluss
Druckmanometer lassen sich gut zur Diagnose der Klimaanlage einsetzen: Beträgt die Außentemperatur ca. 15 bis 25 °C, so sollte sich in einer R134a-Klimaanlage ein Druck von ca. 4 bis 6 bar einstellen. Weicht der Druck bei dieser Temperatur zu stark ab, so kann davon ausgegangen werden, dass sich in der Anlage Fremdgase bzw. Fremdstoffe befinden. Zeigen die Druckmanometer bei einer ruhenden R134a-Klimaanlage und einer Außentemperatur von 20 °C einen Druck von ca. 9 bar, kann davon ausgegangen werden, dass es sich hier nicht um reines R134a Kältemittel handelt. In diesem Fall sollte das Kältemittel abgesaugt und die Klimaanlage gespült werden, bevor sie mit neuem Kältemittel befüllt wird. Aber Achtung: Die Dampfdruckkurve ist für jeden Stoff individuell. Somit gibt es für jedes Kältemittel eine Tabelle und Grafik, aus der sich das Temperatur/Druck-Verhalten ablesen lässt. 

Die passenden Trainings: