3D Modelle - komplizierte Technik auf einen Blick. Verständlich und erlebbar.
Wir glauben an das alte Sprichwort: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Und deshalb setzen wir bei technischen Zusammenhängen auf die Hilfe von 3D- Modellen. Wo traditionelle Konstruktionszeichnungen an ihre Grenzen stoßen, können wir durch eine Grafik-Software komplexe Bauteile in 3D abbilden. 
Die Vorteile: Drehungen, Rotationen und „Röntgenblicke“ in das Innenleben der Bauteile. Auch die mechanischen Funktionen lassen sich mittels bewegter Bilder realistisch darstellen. Werfen Sie im Motorblock einen Blick auf das Zusammenspiel von Kurbelwelle, Kolben und weitere Komponenten.

Im Trainingsalltag macht sich die 3D-Technik bezahlt: Die neu entwickelten Animationen erklären am Bildschirm anschaulich technische Zusammenhänge. Ausgewählte Standbilder in 3D optimieren gedruckte Trainingsunterlagen. 



Übrigens: Die Erstellung eines 3D-Modells erfordert viel Handarbeit durch unser Team aus der Entwicklungsabteilung und der technischen Dokumentation. Denn als Vorlage dienen immer Ersatzteile. Diese werden fein säuberlich zerlegt und Maße und Aussehen der einzelnen Komponenten bilden das Gerüst für die 3D-Darstellungen. Nach der Säge kommen in der Technischen Dokumentation Maus, Tastatur und Monitor zum Einsatz, um Bewegung in die Bilder zu bekommen.    
Hier sehen Sie Videosequenzen der 3D-Modelle - erstellt von unseren Kollegen aus der Entwicklungsabteilung.